aktuell:

aktuell:

Donnerstag, 1. März 2012

Hallo meine Lieben,

endlich der versprochene Bericht meiner Lesung:

Aveleen Avide, eine liebe Erotikautorin aus München (ein Geheimtip :-) ) kam kurz nach mir und meiner Freundin im Ludwigs an. Bewaffnet mit guter Laune und einem magischen Kästchen, das Fotos schießen und Filmchen aufnehmen kann (und obendrein Nägel in die Wand schlagen - wenigstens einmal *g*)
Die Bilder und einen Bericht sieht und liest man auf ihrer Seite und vor allem: einen Mitschnitt zu meiner Lesung! Einfach toll, man selbst ist an einem solchen Abend so in sich selbst gefangen, daß man hinterher auf die Reaktionen und Aufnahmen angewiesen ist, um herauszufinden, wie man war ;-)

Der Marktsalon des Ludwigs ist einfach ein Traum gewesen: Intim, schnuckelig und absolut ansprechend :-), besonders erwähnen möchte ich die Kellner, die uns an jenem Abend bedienten, einfach professionell. Servicewüste? Unfreundliche Bedienung? Von wegen, wenigstens nicht im Ludwigs.
Nach dem Herrichten meines Lesungs-Büchertisches war es dann soweit, die ersten Gäste trudelten nach und nach ein. Unter anderem auch C.M. Singer (... denn der Preis ist dein Leben - ein Roman um eine Sterbliche und einen Geist. *g* Mit C.M. habe ich noch ein Hühnchen zu rupfen. Wegen ihres Romans hält man mich jetzt in der Praxis meines Vertrauens für durchgeknallt. Erst schniefen, dann lachen. Wer das tut, liest entweder eine hervorragende Szene oder ist psychisch angeschlagen. Letzteres traf auf mich nicht zu ;-) ) Zurück zur Lesung:
Nach dem Eintreffen der Gäste servierten die Kellner die Vorspeise. Ich selbst habe auf das Menü verzichten müssen. Zum Einen bin ich an solchen Abenden immer zu hibbelig, zum Anderen plaudere ich viel zu gerne, da kommt das Essen zu kurz. Eine Schande, wenn man das Lob für das Essen gehört hat. Optisch und geschmacklich ein Traum, was will man mehr?
Dazu noch mich als Highlight des Abends ... *lach*
Ich habe mich wirklich sehr gut amüsiert an jenem Abend und ich hoffe, meine Zuhörer auch. Der Beifall war tosend, die Komplimente reichlich ... was wünscht frau sich mehr :-)

Ich hatte wie immer Einstiegsszenen vorbereitet (zu "Ghost Lover" und "Tigerlilie"), dann aus beiden Romanen erotische Szenen. Jene aus "Tigerlilie" gehört zu meinen absoluten Lieblingsszenen - da ich schnödes Vorlesen etwas eintönig finde, habe ich mich um unterschiedliche Stimmen bemüht. (Eine Sache, die ich auszubauen gedenke ;-) ) Und selbstverständlich gab es am Schluss eine kleine Frage-Antwort-Runde.

Rückblickend - für mich: - ein rundum gelungener Abend!
Leckeres Essen, ansprechendes Ambiente, supertolle Gäste :-D : Jederzeit wieder!

Liebe Grüße, Ivy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen