aktuell:

aktuell:

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Das Leben ist kein Ponyhof ....

Hallo ihr Lieben,

das Leben ist auch kein Wunschkonzert.

Es gibt Momente, da trifft es dich mit einem Fausthieb, direkt in den Magen. So geschehen heute Vormittag.
Mein Handy ist selten kommunikativ. Meist rührt sich gar nichts, für eine Quasseltante wie mich ein deprimierender Zustand.

 Weit deprimierender ist mein augenblicklicher Status - dazu aber gleich mehr.

Vormittags also blicke ich auf mein Display.
Ich habe das genialste Handy, das derzeit funktionstüchtig ist: Jedem Taschendieb müßte ich damit hinterher rennen, damit er es  behält ....
Eine SMS.
Welche Freude! (An dieser Stelle sei erwähnt, daß auf meinem Handy die Nummern von ein paar Autoren gespeichert sind - nur so, falls ein Taschendieb doch mal zugreift. Der äußere Schein kann trügen ;-) und innen drin macht mein Mobiltelefon echt was her. )
Ich zitiere den Inhalt der SMS nicht vollständig, schon weil es so einigen die Schamröte ins Gesicht treiben würde, auch ich errötete, allerdings weder aus Scham noch aus Wut ;-), WAS mich allerdings dann zu Tränen rührte, war die Nachricht, das besagter SMS-Schreiber einen Festnetz-Anschluß besitzt.

F E S T N E T Z - A N S C H L U S S

Heiße Tränen der Verzweiflung vergoß ich über diese Nachricht.
Ein Telefon. Einen sprechenden Knochen. Ein klingender Draht zur Außenwelt.
Und ich?
UND ICH?????
Ich habe seit Freitag keinen Telefon-Anschluß mehr. Das Handy läuft mit Prepaid-Karte (Kontostand: 5 Euro-schlag-mich-tot.) Das Internet funktioniert. Immerhin.

Ich werde den Anbieter, der mich so verraten und verkauft hat, nicht preisgeben ...

Nur soviel: Wenn man geile Bräute über den Fernseher hüpfen läßt und sogar Brad Pitt engagieren kann, sollte man doch fähig sein, so einen Scheiß-Knopf am Computer zu drücken und mich mit dem Telefonnetz verbinden können.

Oder?!

Ich habe mehrere Möglichkeiten in Erwägung gezogen.

Kennt ihr das noch:
Wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, dann rufen Sie doch das A-Team!

Was hindert mich? Das Scheiß-Telefon!

B.A. Barracus, wenn Du das liest: versohl die Verantwortlichen mit einem Telefonhörer, bis sie weinen!

Ich dachte auch an einen anderen Helden meiner Kindheit:

MacGyver. Mit Drahtbügel, Lippenstift und Nudelsieb würde er mir gewiss ein dauerhaft funktionierendes Telefon bauen.

Was hält mich ab? Das verfluchte Telefon!

Himmel-Arsch-und-Zwirn, Brad Pitt, ich hab´ Dich immer toll gefunden, aber nach dem hier muß ich feststellen: Auch Du bist käuflich.

*schluchz*
Ich würde Brad ja anrufen und es ihm persönlich mitteilen. Aber es geht nicht. Natürlich nicht.

Mein Scheiß-Telefonanschluß funktioniert NICHT!!!!!!!!!!!!!!

In diesem Sinne:

Lautlose Grüße, Eure Ivy


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen