aktuell:

aktuell:

Mittwoch, 6. Februar 2013

Shades of Grey hat einen würdigen Nachfolger "Crossfire"

Hallo meine Lieben,

in Freudentränen könnt ich ausbrechen und mir ist es gleichgültig, damit mein perfektes Make up zu ruinieren.

Neues in der Erotikliteratur-Welt:

Es. gibt. neue. Erotik. zu. lesen.
Aus Amiland.

Weil ja nur Amiland Erotkroman-Autoren hervorbringt ...

Bitte nicht falsch verstehen, ich gönne jedem Autor oder jeder Autorin, von hier bis Timbuktu und zurück, den Erfolg.

Was mich ärgert, ist das Hurra diverser Frauenmagazine, die ihre Leserinnen für blöd halten.

Eine passionierte Erotik-Leserin WEISS, daß es auch in Deutschland Erotikautorinnen gibt. Und zwar verdammt gute und das schon lange vor Shades of Grey!

Warum also dieses Getue, wie verrucht und neu und absolut kreativ dieses Shades of Grey und wie herrlich der Nachfolger Crossfire?!
(Ich bestreite nicht, daß sie gut und erfolgreich sind. Aber die Autorinnen habendas Rad auch nicht neu erfunden...)

Der Medien-Hype wirkt auf mich ähnlich wie zwei Jünglinge, die feststellen, daß der Penis nicht nur zum Pinkeln gut ist ... ;-)

Wir sind und waren nie nur ausschließlich auf die Segnungen der Literaturwelt aus Amerika angewiesen.

So, jetzt war ich frech genug ;-)

Habe Crossfire quergelesen: Liest sich sehr gut :-D

Liebe Grüße, Ivy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen